Home Drucken
 
 


 

 

Download BroschüreDownload Beitrag

 

Die Rütli-Stiftung ist eine Dachstiftung schweizerischen Rechts. Sie bietet Personen, welche sich gemeinnützig engagieren wollen, die rechtlichen, organisatorischen und steuerlichen Dienstleistungen an, um diese ideellen Ziele effizient und kostengünstig zu erreichen. Donatorinnen und Donatoren können zu Lebzeiten oder mittels Testament Vermögenswerte für gemeinnützige Zwecke ihrer Wahl spenden.

Die Rütli-Stiftung öffnet drei Wege, die es den Donatorinnen und Donatoren ermöglichen, die Gemeinnützigkeit ihrer individuellen Absichten und Bedürfnisse entsprechend einzurichten:

  • Unterstiftung
  • Rendite für Gemeinnützigkeit
  • Eigenständige Stiftung



Dieser Weg eignet sich für Personen, die ihre gemeinnützigen Ziele durch eine Kapitalvergabe diskret, individuell und effizient erreichen wollen.

Die Donatorinnen oder Donatoren verwirklichen ihre gemeinnützigen Ziele durch eine Unterstiftung und legen mittels eines Donationsvertrages zusammen mit der Geschäftsleitung der Rütli-Stiftung die Ziele und Aktivitäten fest.

Die Unterstiftung wird nach aussen durch den Stiftungsrat der Rütli-Stiftung vertreten. Die Buchführung der Unterstiftung erfolgt innerhalb der Dachstiftung. Die Mittel werden im Rahmen des Gesamtvermögens in der Rütli-Stiftung verwaltet, jedoch stets separat ausgewiesen.

Die Kosten der Errichtung, des Stiftungsmanagements und der Fondsverwaltung werden von Reichmuth & Co Privatbankiers getragen. Die Mittel kommen damit – diskret oder in eigenem Namen – zu 100% den Begünstigten zu.



Dieser Weg eignet sich für Personen, die den Ertrag eines Teils ihres Vermögens einem gemeinnützigen Zweck zukommen lassen wollen, (noch) nicht aber das Vermögen selber.

Die Donatorinnen oder Donatoren schliessen mit der Rütli-Stiftung einen Nutzniessungsvertrag über einen Vermögensteil ab. Das Vermögen verbleibt in deren Eigentum. Der jeweilige Ertrag fliesst gemäss Nutzniessungsvertrag dem gewünschten gemeinnützigen Zweck zu.

Bei Rückruf des Vertrages fliesst das Nutzniessungskapital, d.h. maximal das zur Verfügung gestellte Vermögen, zurück ins Privatvermögen. Bei Ableben der Donatorinnen oder Donatoren wird nach Testament bzw. nach Gesetz vorgegangen.

Das der Rütli-Stiftung zur Nutzniessung überlassene Vermögen sowie die daraus entstehenden Erträge sind steuerbefreit. Zudem können die Erträge, welche der Gemeinnützigkeit zufliessen, die kantonal festgelegten abzugsfähigen Spendenquote übersteigen.



Der Weg über die eigene Stiftung eignet sich für Personen, welche mit einer grossen Kapitalvergabe eine gemeinnützige Zielsetzung mit Ausstrahlung in die Öffentlichkeit anstreben.

Die Donatorinnen oder Donatoren gründen für die Verwirklichung ihrer gemeinnützigen Ziele eine eigene Stiftung mit eigenem Stiftungsrat. Die Rütli-Stiftung berät sie umfassend mit ihrem Know-how bei der Gründung und der Administration der eigenen Stiftung.

Die Verwaltung des Vermögens wird separat geregelt.

 
 
 
 
 
 
  created by IAG die web-macher